Wochenende 2018

 

 Warteliste 

 

 

Reif für die Insel?

Ruhe genießen

Entspannt Yoga üben

Auszeit gönnen

 

 

"Auszeit im Spätsommer"

Wochenende mit Yoga und dem "Wunder der Achtsamkeit"

auf der Fraueninsel am Chiemsee

Fr 21. Sep - So 23. Sep 2018

 

Das Wochenende „Auszeit im Spätsommer“ werden wir  dieses Jahr auf der herrlichen Fraueninsel mitten im  Chiemsee verbringen.

Die Abtei Frauenwörth auf der Fraueninsel im Chiemsee öffnet für uns die Tore und wir können dort in Ruhe Yoga üben und unterschiedliche Achtsamkeitsübungen wieder entdecken oder neu kennenlernen. 

 

Wir üben nach Achtsamkeitstechniken des vietnamesischen Mönchs Thich Nhat Hanh, um „Das „Wunder der Achtsamkeit“ selber zu erleben. Ziel ist es, einige Techniken mit in den Alltag zu nehmen.

Innere Ruhe, Abstand von "brennenden" Themen, absichtslose Zufriedenheit sind die wohltuenden Ergebnisse der Achtsamkeitsmethoden. Durch das Üben immer im "augenblicklichen Moment zu sein", wird der  Geist fokussiert, die Emotionen legen sich und ein klarer Blick ist möglich. 

Wir beenden die Abende mit ruhigen Yoga-Zyklen und nächtlichen Meditationen.

Je nach Witterung werden wir versuchen einige Praxis auf der Wiese am Wasser zu verlegen. So können wir Open Sky Yoga und Gehmeditation unmittelbar in der Natur genießen.

 

Es bleibt genug Zeit, um am Samstag Nachmittag individuell die Insel zu umrunden und sich auszuruhen.  Ab 12 Teilnehmerinnen werden wir die ayurvedische Küche des indischen Kochs Nicki Sitaram Sabnis im Kloster genießen können. Ansonsten erfolgt die Verpflegung beim Klosterwirt auf der Insel. 

Ob Vinyasa Flow oder ruhige Asanas, alle Übungen werden individuell den eigenen Möglichkeiten angepasst, deswegen ist das Wochenende für Anfängerinnen, wie auch für Fortgeschrittene gut geeignet.

 

Bitte bringen Sie für die Yogapraxis Ihre eigene Yogamatte, Yogaklotz und Decke mit. 

Bitte denken Sie an passende Kleidung von Badesachen bis Regenschirm und gutes Schuhwerk.

Für den Semianrraum bitte bequeme Yoga-Kleidung und warme Socken.

 

Abtei Frauenwörth auf der Fraueninsel 

Bitte beachten:

letzte Überfahrt von Prien/ Stock, 

Seestr. 108 zur Fraueninsel:  18:30 Uhr 

(siehe Schifffahrtsplan im Netz)

Seminarbeginn:

Freitag 19:30 Uhr im Semianrraum, siehe Ausschilderung oder Info bei Seminarverwaltung 

 

Seminarende:

Sonntag nach dem gemeinsamen Mittagessen 

Sondertermin: ab 13:15 Inselführung gebucht

 

Seminargebühr:                                                                                                                   

Frühbucher bis 31. Mai      € 155

dann 175 Euro 

 

plus anteilige Raummiete ça. € 20 je nach TN Anzahl

zuzüglich:

Übernachtung je nach Kategorie u. Verpflegungskosten VP 40 Euro je Tag (Samstag und Sonntag)

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden bei der Ankunft im Kloster über die Seminarverwaltung abgerechnet.

 

Begrenzte Teilnehmerzahl, da Kleingruppe mit 12 Teilnehmerinnen

 

 

Anmeldeschluss: 15. Juli 2018

Frühbucherrabatt: 31. Mai 2018

 

Verbindliche Anmeldung mit Zahlungseingang - es gilt die Anmeldungsreihenfolge

 

 

 

Ausblick 2019 

 

"Auszeit im Sommer"

Wochenende mit Yoga und dem "Wunder der Achtsamkeit"

auf der Fraueninsel am Chiemsee

Fr 05. Juli - So 07. Juli 2019

 

Vorabreservierungen laufen bereits

 

NEU:

Frühbucherrabatt bis 31. März 2019: 175 Euro

 

Anmeldeschluss 15. Mai 2019:  Regulär 215 Euro

 

Wie gehabt:

zuzüglich Kost, Logie und Seminarraumkosten des Kloster 

 

Flyer kommt ab Herbst 2018 online

 

 

 

 

 


Rückblick 2017

 

Kloster Schlehdorf am Kochelsee

Juli 2017

 

Sonne - Natur - Ruhe - Yoga - den Moment genießen

 

 

Aus der Ruhe in die Kraft

Auszeit im Sommer

 

Yoga und Achtsamkeit am Wochenende

im Kloster Schlehdorf am Kochelsee

 

Fr 07. Juli - So 09. Juli 2017

 

 

Ruhe genießen

Entspannt Yoga üben

"Wunder der Achtsameit" kennenlernen

See und Berge genießen

Yoga im Klostergarten

Sonnenaufgang am See

Infos zum Kloster Schlehdorf

www.schlehdorf.org

 

Im herrlich warmen Juli durften wir ein wunderbares Wochenende im Kloster Schlehdorf zusammen erleben.

Die Tage füllten wir mit Yoga- und Achtsamkeitspraxis.

Es blieb aber wie immer wieder genug Freiraum, um zu sich zu kommen, im Garten spazieren zu gehen, eine Massage oder See und Berge zu genießen.

 

Es gab mehrere unvergessliche Momente, zu denen u.a. die Gehmeditation zur "Blauen Stunde" zählte.

Um 4:15 begaben wir uns zu dem klösterlichen Meditationslabyrinth am Fuße des Klosters und genossen die Zeit vor dem Sonnenaufgang.

Gleichmäßigen Schrittes durchgingen wir das Labyrinth hinein zum Licht im Zentrum -

und hinein in den warmen Sonnenaufgang.

Diese einzigartige Stimmung wurde begleitet von den Weckrufen der umliegenden Hähne der Bauernhöfe.

Die Dämmerung begann und langsam schob sich die aufgehende Sonne mit ihrer Wärme in den Tage hinein.

Die Feuchtigkeit der Nacht wurde von der aufkommenden Sommerwärme verdrängt.

Leben erwachte um das Kloster herum und wir gingen glücklich nach der Gehmediation wieder zurück.

 

Open sky yoga

Diesmal haben wir so oft wie möglich Yoga im Freien geübt und werden, wenn es möglich ist, dies in den kommenden Wochenenden fortführen. Während einer Asana, eines Zyklus, den Wind, die Sonne oder einige  Sommerregentropfen zu spüren, sind herrlich erfrischende Momente der Yogapraxis, an die wir uns gerne später immer wieder erinnern.

 

Neu und ungewohnt war das Mantra Singen mit Harmoniumbegleitung, aber wie schon das tibetische Sprichwort sagt: "gehe, durch das du fallen kannst", war es für uns etwas ungewohnt, sich auf den Gesang einzulassen.

Fast alle fanden es bereichernd und erfrischend, sich auf diesem neuen Felde auszuprobieren.

Über die nächsten Jahre werden wir sicherlich unser Mantren-Repertoire noch etwas erweitern und wir dürfen uns auf einige neue Versuche auf der Fraueninsel freuen.

 

 

Ein winterliches Dankeschön

 

 

 

 

 

Da dieses Wochende nun der traurige Abschied vom Kloster Schlehdorf war, möchte ich mich im Namen aller Kursteilnehmerinnen bei allen Schwestern bedanken, die immer über die Jahre Ihre Klostertüren weit für uns offen hielten.

 

Besonderen tiefen Dank bei Sr. Nicol Bramlage, die uns alle über die Jahre immer so herzlich und führsorglich aufgenommen hat.

 

Wir alle werden diese Wochenenden im Kloster Schlehdorf vermissen.

Für das Kommende wünschen wir allen Schwestern alles Gute und möge das Neue stets immer mit viel Heiterkeit und Neugierde verbunden sein.

 

 

 

 

 

Impressionen

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Silke Jenni yoga bewegt - yoga begleitet - yoga verändert